Paar- & Familienberatung

Partnerschaft

Jeder, der mal eine längere Beziehung eingegangen ist, weiß wie viel Schmerz und Trauer, mit Streit und Trennungen verbunden sein können.
Dabei wandelt sich jede Liebe im Laufe der Jahre und wird herausgefordert, durch die sich veränderten Lebensumstände, wie:

  • die Geburt des ersten Kindes
  • beruflicher Wechsel, Arbeitslosigkeit
  • Krankheit des Partners
  • Auszug der erwachsenen Kinder
  • die Wechseljahre der Frau
  • die Betreuung der Eltern.

Ich unterstütze Sie in Einzel- und Paargesprächen

  • Wege aus der Sprachlosigkeit zu finden
  • Ihre Gefühle und Bedürfnisse wahrzunehmen und mitzuteilen
  • Verständnis für das Anderssein Ihres Partners zu entwickeln
  • die verschüttet geglaubte Liebe wieder zu entdecken und
  • die Verantwortung für Ihr Glück und Ihr Leben zu übernehmen.

Krisen bedeuten nicht das Ende einer Ehe oder einer Beziehung, sondern sie sind Anhaltspunkte für eine Wende und eine Aufforderung zu wachsen.

Mediation bzw. Trennungsbegleitung

Manchmal kann das Ergebnis auch die Erkenntnis sein, dass die Beziehung wirklich vorbei ist und es für alle Beteiligten sinnvoll ist, sich „ in Frieden zu Trennen “. Hier kann es sein, dass eine Paarberatung sich zu einer Trennungsberatung wandelt.

Wenn dies gelingt, sich in Achtung und Würde aus der Beziehung zu lösen, in die Eigenverantwortung für das eigene Handeln zu gehen, wird gleichsam die Basis geschaffen für einen weiterhin achtsamen Umgang mit dem ehemaligen Partner.

Für die gemeinsamen Kinder ist es entlastend zu sehen, dass beide Elternteile noch immer für sie da sind, auch wenn Sie als Paar getrennt sind.

Kosten der Scheidung minimieren

Die Kosten der Scheidungsanwälte werden dadurch deutlich gesenkt und manchmal ist es sogar möglich, in einem konstruktiven Prozess die Scheidung, die ja auch oft materielle Konsequenzen hat, vorzubereiten und diese dann nur durch einen gemeinsamen Rechtsanwalt abzuwickeln. Der oft stattfindende Rosenkrieg wird vermieden, zum Vorteil aller, besonders der gemeinsamen Kinder.

Es ist verständlich, dass Rechtsanwälte dem jeweiligen Klienten oft Hoffnung machen, ja manchmal auch sehr unrealistische Vorstellungen erzeugen, dass er oder sie über den gerichtlichen Prozess Recht bekommt.

Die Realität mit zeitlich überforderten Familienrichtern zeigt eine ganz andere Realität. Die Kosten einer so genannten normalen Trennung/Scheidung sind immens.

Friedevolle Trennung

Unter einer „friedvollen Trennung“ verstehe ich eine Loslösung, in welcher beide Seiten auf ihren eigenen Anteil des Scheiterns der Beziehung schauen und bewusst auf Schuldzuweisungen verzichten, die gemeinsame Zeit würdigen und probieren auch auf der materiellen Seite einen Konsens zu finden. Wenn beide Seiten sich gut fühlen und keiner das Gefühl der Überlegenheit bzw. Unterlegenheit hat, dann ist es eine „gute bzw. friedvolle Trennung“.

Auf der Ebene der persönlichen Beziehungsfähigkeit wird durch solche eine Trennung die Basis für einen guten Anfang in einer neuen Beziehung geschaffen.

Ohne diese Selbstreflexion passiert es, dass sich die Beteiligten in ihrer neuen Partnerschaft nach einiger Zeit in ähnlichen Problemen, wie in der letzten Beziehung wiederfinden.

Die gleichen Fehler wiederholen sich, die gleichen „unbewussten Muster“ wirken. Nur die Schauspieler, die Kulissen des Lebens haben sich verändert, das unerledigte Muster bleibt.

Es gibt eben keinen Automatismus, dass beim nächsten Mann / Frau alles besser wird.

Familien und Kinder

Jeder der Kinder hat, kennt Situationen, wo man bzw. frau sich vollkommen hilflos fühlt. In diesen Momenten spiegeln uns unsere Kinder und drücken Schalter, die verdrängte oder vergessene Gefühle aus alten Verletzungen hochbringen.

Ich unterstütze Sie beim Aufdecken und „heilen“ dieser Verletzungen, so dass Ihr Kind von der Aufgabe Ihnen diese bewusst zu machen, befreit wird. Und Sie werden erfahren, wie Sie sich in solchen Momenten angemessen verhalten und wie Sie daraus reifen können.

  • Wenn Sie Fragen zur Erziehung haben,
  • wenn es Konflikte in der Familie gibt,
  • wenn Kinder Probleme in der Schule haben,
  • oder Sie sich Sorgen um sich oder Ihre Kinder machen,

vereinbaren sie ein unverbindliches Vorgespräch.

Viele unserer Verletzungen sind von Generation zu Generation weiter „vererbt“ worden. Alle Themen, die wir „heilen“ bzw. aufarbeiten, brauchen unsere Kinder nicht mehr tragen!