Die Voice-Dialogue Methode

Der Begriff Voice-Dialogue (übersetzt etwa: Gespräch mit den inneren Stimmen) umfasst zwei Aspekte: Ein Konzept der menschlichen Psyche und eine Methode, die Realität dieses Konzeptes erfahrbar zu machen.

Zum einen beschreibt der Voice-Dialogue das ganz alte und doch immer wieder ganz neu zu erringende Verständnis der menschlichen Persönlichkeit. Diese ist demnach nicht als psychische Einheit zu verstehen, sondern als „innere Großfamilie“, die sich aus vielen, manchmal sehr vielen, Persönlichkeiten, auch innere Stimmen oder Selbste genannt, zusammensetzt. Jede innere Stimme hat ihre eigene Art zu denken, zu fühlen, zu handeln und wahrzunehmen. Vielen davon, wie beispielsweise, der Kritiker, Kontrolleur, Perfektionist und Antreiben, sind uns bekannt.

Der zweite Aspekt von Voice-Dialogue ist die spezielle Methode, diese inneren Stimmen zum Sprechen zu bringen. Bei diesem eindrucksvollen Vorgang offenbaren sich die einzelnen Selbste in der Tat als ausgeprägte Persönlichkeiten, mit eigenem Gedächtnis, eigener Geschichte und durchaus eigenen Ansichten darüber, was für Sie als Inhaber der betreffenden Stimme eigentlich gut und richtig wäre.

Das Ziel der Voice-Dialogue Methode ist es ein bewusstes Selbst zu entwickeln, dass die Verantwortung für die Stimmen übernimmt. So werden wir nicht länger von einer oder mehreren sehr starken Stimme gelenkt und haben eine Wahl, wie wir uns in dieser oder jener Situation verhalten wollen.